This site in english 

Optoelektronische Komponenten
Aktive Komponenten

Alle nachfolgend beschriebenen Bauelemente sind Beispiele für die große Bandbreite der Lösungen, die, mittels der durch die OECA GmbH beherrschten Technologien möglich sind. Alle aktiven Bauelemente können miteinander kombiniert werden, um Duplex-, Triplex- oder Kaskadenbauelemente (mehrfache Sender / Empfänger Kombinationen) herzustellen. Bei Bedarf an weiteren Gehäusebauformen, Verwendung anderer Fasertypen und -längen kontaktieren Sie uns bitte.

Laserdioden

Fast alle kommerziell verfügbaren Laserdioden (im Wellenlängenbereich von 400nm bis ins mittlere Infrarot – MIR), entweder als Chip auf Träger (CoS - Chip on Submount) oder in TO-Bauform, können in der OECA GmbH verarbeitet werden. Der jeweilige Typ der Laserdiode kann durch den Kunden vorgegeben oder durch die OECA GmbH, gemäß den Kundenanforderungen, herstellerunabhängig ausgesucht werden.

Alle Bauelemente mit Faseranschluss (LWL-Lichtwellenleiter) werden standardmäßig mit der Länge von 1m ausgeliefert (Sonderwünsche möglich). Polarisationserhaltende Bauelemente sowie Bauelemente mit integriertem Polarisator oder Isolator sind ebenfalls erhältlich.

Für besonders anspruchsvollere Anwendungen werden auch thermisch stabilisierte Laserdioden, montiert mit Peltierelement (TEC) und Thermistor in PDF Datei Dual – In – Line (DIL) oder Butterfly (BF) Gehäuse, angeboten. Bei Bedarf an weiteren Gehäusebauformen, Verwendung anderer Fasertypen und -längen kontaktieren sie uns bitte.

PDF Datei | Übersicht: Laserbauelemente | Maßbilder | Beschaltung |

Licht emittierende Dioden (LED), VCSEL

LEDs im Wellenlängenbereich vom UV bis IR sowie VCSELs für 650nm, 850nm und 1310nm werden sowohl für faseroptische und Sensoranwendungen als auch für Freistrahlübertragung angeboten. Basierend auf Chips, vom Kunden beigestellt oder auf dem Weltmarkt beschafft, sind diese Bauelemente in TO-Bauform oder bereits in Buchsengehäuse (Receptacle) oder Pigtailgehäuse montiert, erhältlich. Die aktive Justage der Bauelemente zum LWL garantiert eine hohe und stabile Koppeleffizienz.

PDF Datei | Übersicht: LED RCLED VCSEL | Maßbilder |

Fotodioden, PIN-Fotodioden Empfänger mit integriertem Vorverstärker, APD

Neben den Standard PIN Fotodioden mit Si-, GaAs-, Ge-, InGaAs-Fotodiodenchips und APDs hat die OECA GmbH eine neue Familie von PIN-Fotodioden mit integriertem Vorverstärker (PIN TIA – Fotodioden mit Transimpedanzverstärker) entwickelt. Dies wird möglich durch die Kombination verschiedener Verstärkerchips mit PIN-Fotodioden und erlaubt damit die Herstellung auf Kundenspezifikationen zugeschnittener Bauelemente für viele Anwendungen in TO-Bauform, als Buchsen- oder Pigtailbauelement.

PDF Datei | Übersicht: APD, Fotodioden, PIN Vorverstärker | Maßbilder |

Passive Komponenten

Mehrkanal - Linsenstecker

Das Prinzip der Strahlaufweitung bestimmt die Funktionsweise des Mehrkanal Linsensteckers. Dies erhöht die Eignung für extreme Umgebungsbedingungen, wie sie bei der Eisenbahn, im Bergbau oder militärischen Anwendungen auftreten können.
Der hermaphroditische Stecker besteht aus einem robusten Gehäuse (Aluminium Körper, elastische Abdichtung) und präzisem Innenaufbau (Arcap) der optischen Kanäle. Der Stecker kann als 1-, 4- und 8-Kanal Version geliefert werden. Die Linseneinsätze können mit einem zusätzlichen beschichtetem Schutzglas versehen und auch als Einzelkomponente bezogen werden. Die Einsätze sind konzipiert für LWL mit Durchmessern von 50/125µm, 62,5/125µm bis zu 200/230µm.

PDF Datei | Produktbeschreibung | Produktinformation |

Faserkollimatoren

Bei der Herstellung der Faserkollimatoren werden Gradientenindex-Linsen (Selfoc ®), sphärische oder für spezielle Anwendungen und Anforderungen asphärische Linsen eingesetzt. Die Strahlcharakteristik wird durch den LWL-Kerndurchmesser, numerische Apertur des LWL, die Brennweite der Optik und die Art der Linse beeinflusst. Selfoc ® - Kollimatoren haben eine geringe Strahldivergenz, kleinen Schielwinkel und bei Verwendung von Singlemode-LWL ein gaußförmiges Strahlprofil. Die Faserkollimatoren können auch als Einkoppeloptik für (vorzugsweise parallel strahlende) Laserquellen genutzt werden. Auch die Kombination mit optischen Isolatoren ist, speziell für die Einkopplung von divergenten Laserquellen (Laserdioden), möglich. Sie sind standardmäßig als Pigtail-Version (mit / ohne LWL-Stecker) oder mit beidseitigem Kollimator erhältlich.
Alle Laserdiodenbauelemente können mit einem dieser Faserkollimatoren komplettiert werden. Als Sonderbauform sind Buchsenkollimatoren mit Steckeranschluss verfügbar. Ebenso sind Laserkollimatoren mit fixierter oder justierbarer Optik erhältlich.

PDF Datei | Produktbeschreibung |

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Copyright OECA GmbH,